Neue Erdgas-Preise ab dem 1. Juni

02.04.2019
Kategorie: ZVB Pressemitteilungen, SVS Pressemitteilungen 2016, SVS Pressemitteilungen  

Bild: ZVB

Vorbei sind die Jahre einer stabilen, konstanten Lage am Erdgasmarkt. Seit einigen Monaten steigt aufgrund globaler und politischer Krisen der Gasbezugspreis an. Aufgrund dessen muss der Zweckverband Gasfernversorgung Baar (ZVB) den Erdgas-Preis erhöhen. Die Verbandsversammlung des ZVB hat in jüngster Sitzung der Erhöhung der Preise ab 1. Juni zugestimmt. Betroffen sind diesmal diejenigen Kunden, deren Verträge zum 31. Mai auslaufen.

Über acht Jahre Preiskonstanz

Die Hintergründe der Preiserhöhung benennt ZVB-Geschäftsführer Ulrich Köngeter: „Über acht Jahre lang konnten wir den Gaspreis entweder senken oder auf gleichbleibendem Niveau halten.“ Seit aber diese weltpolitische Großwetterlage eingesetzt hat, seien die Energiemärkte unruhig, weder eine Beruhigung, noch eine Stagnation des Aufwärtstrends seien absehbar. „Uns ist es zu unserem Bedauern nicht mehr möglich, die Preissteigerungen in diesem Maß für unsere Kunden aufzufangen. Wir kommen nicht umhin, die Tarife zu erhöhen.“ Ulrich Köngeter betont: „Gerne hätten wir den Erdgas-Kunden andere Nachrichten überbracht. Aber unser Einkaufspreis ist stark gestiegen, wir sind gezwungen, den Verkaufspreis moderat anzuheben.“

Diese Tarife werden erhöht

Die Preiserhöhung gilt für die Ein-Jahres-Tarife ZVBgas bestpreis, die Zwei-Jahres-Tarife ZVBgas bestpreis24 sowie ZVBgas bioerdgas bestpreis. Preiskonstanz herrscht in der Grundversorgung ZVBgas allgemein. Die Zwei-Jahres-Tarife werden  vom ZVB preisgleich wie die Ein-Jahres-Produkte angeboten. Für diejenigen Kunden, die zum 1. Juni 2017 den Zwei-Jahres-Tarif abgeschlossen haben, wird sich der Preis um 0,45 Cent pro Kilowattstunde netto erhöhen, für die Kunden mit ZVBgas-bestpreis-Tarif sowie ZVBbioerdgas bestpreis um 0,5 Cent pro Kilowattstunde netto.

Mitte April werden die betroffenen Kunden neue Angebote erhalten, so Ulrich Köngeter.

Wie sich die Situation weiter entwickeln wird, lässt sich nicht abschätzen. Jedoch hebt der ZVB-Geschäftsführer die in den vergangenen Jahren umsichtige und vorausschauende Beschaffungsstrategie des Zweckverbands Gasfernversorgung Baar hervor. Der Vorsitzende des Zweckverbands, Bad Dürrheims Bürgermeister Walter Klumpp, bedauert die Preisanhebung und unterstreicht: „Bis zuletzt konnten wir so unseren Erdgas-Kunden verlässlich preiswerte, gute und transparente Angebote machen.“

Mehr Komfort für die Kunden

Über eine Neuerung bezüglich der Vertragsmodalitäten informierte der Verbands-Geschäftsführer Ulrich Köngeter das Gremium: Ab sofort enden die neu abgeschlossenen Erdgas-Verträge nicht mehr nach einer Erstlaufzeit von einem oder zwei Jahren automatisch. Sie werden sich jeweils um ein weiteres Jahr verlängern, sofern der Kunde nicht kündigt. Die Preisgarantie bleibe während dieser Erstlaufzeit bestehen, so Köngeter.

 Warum diese Änderung vorgenommen wird, stellt der ZVB-Geschäftsführer den Mitgliedern der Verbandsversammlung vor: „In erster Linie bedeutet diese Änderung der Vertragsmodalitäten eine Verbesserung des Komforts für die Kunden.“ Denn diese erhalten künftig ausschließlich Post vom ZVB, wenn es vertragliche oder preisliche Änderungen gibt. „Sie müssen sich somit nicht jedes Jahr um einen neuen Gasvertrag kümmern.“ Selbstverständlich werden die Kunden bei Preisanpassungen innerhalb der gesetzlichen Frist informiert.

Info: Zum ersten Mal seit dem Jahr 2011 hat der ZVB nun die Erdgaspreise angepasst. Bereits im Herbst des vergangenen Jahres mussten die Tarife, die zum 1. Oktober abgeschlossen wurden, erhöht werden, nun die Tarife, die ab 1. Juni gelten. Beide Angebote sind jetzt preisgleich.  

Kontakt

Ihre
Ansprechpartnerin

Susanna Schmidt
07721 40504805


susanna.schmidt(at)zvb-erdgas.de

X

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Website laufend weiterzuentwickeln. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ich bin damit einverstanden

Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können, müssen Cookies und JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.